Kreative KI: kurzfristig überbewertet – langfristig unterschätzt

Beitrag für Bookbytes des Börsenblattes Die Verlage stecken in einem Dilemma: Keine Ressourcen, sich mit KI zu beschäftigen, obwohl das Veränderungspotenzial als riesig eingeschätzt wird. „Am Ende könnte das dazu führen, dass nicht Branchenexperten über die Zukunft der Branche entscheiden, sondern Technologieunternehmen“, meint KI-Experte Holger Volland. Vor ein paar Tagen schien in London das Unmögliche…

Natuurkundige instrumenten, Nicolaas van Frankendaal, 1759, Rijksstudio

Künstliche Intelligenz in Aktion

Wordsmith, die KI-Texterstellungssoftware von Automated Insights Botnik Studios Website haben eine Fortsetzung der Harry Potter Reihe von KI verfassen lassen The next Rembrandt: Die Website des Projektes Jukedeck ermöglicht es, von KI Musik kostenlos komponieren zu lassen Obvious, eine Künstlergruppe schuf ein KI Portrait, das bei Christies 432.500$ erzielte Nvidia Forscher veröffentlichten ein Paper zu GANs, die fake Celebrities…