Sophia and Holger Talk

Focus Online, 28.5.2019

In zahlreichen Lebensbereichen haben wir uns längst an die Präsenz von künstlicher Intelligenz (KI) gewöhnt: Sie steckt in Handys, Staubsaugern, Autos oder setzt Teile in Fabriken zu neuen Produkten zusammen. 

Was darf ein Roboter? Wie verändert er den Kunstbegriff? Chancen und Gefahren künstlicher Intelligenz waren Themen auf dem Global Media Forum der DW.

Bereiche wie Kreativität und Kunst galten lange als Hoheitsgebiet der menschlichen Schöpferkraft. Doch längst hat KI auch hier Einzug gehalten. Ganze Musikalben wurden bereits von ihr komponiert, Drehbücher geschrieben, Bilder gemalt. Ende vergangenen Jahres kam das erste durch einen Algorithmus geschaffene Gemälde sogar bei Christie’s unter den Hammer: „Edmond de Belamy“ ging für 430.000 US-Dollar über den Auktionstisch.

(…)

Auch Holger Volland, Autor von „Die kreative Macht der Maschinen“ (2018), hält ein von Roboter produziertes Gemälde lediglich für „eine Imitation von Kunst und Kreativität“. Programmierte Maschinen besäßen keinen eigenen Willen, kreativ zu sein.

Vollen Beitrag hier lesen: Focus Online